In den meisten Fällen der ersten Meetings hat unser Gesprächspartner die Last von abgelaufener Lebensdauer an Kranen vor sich.
Das Thema ist vielfältig bekannt, zählt aber nicht zu den Kernkompetenzen und wird wegen einer Unsicherheit nicht angepackt.
Der Bestand an Krananlagen ist auch oft älter als 10 Jahre Betriebszeit.
Wo stehe ich jetzt also?
1. Sie sind Kranbetreiber
2. Sie sind den gesetzlichen Regelwerken unterworfen (besonders ab 2015)
3. Im eventuellen Schadenfall sollen Sie nachweisen, welche Maßnahmen Ihre Grundlage waren

Unser erster Rat:

– Legen Sie einen Ordner “ Krane GÜ Überwachung“ an.
– Deckblatt: Restlebensdauerkataster
– 1) Liste der Krananlagen

Damit stehen Sie auf dem ersten Treppenabsatz von ergriffenen Maßnahmen und haben einen Plan.

zurück