Überlastsicherung nach ReflexMaster-Prinzip – DC 6

Hubgetriebe

Hubwerksgetriebe können im laufenden Betrieb überlastet werden. Eine Überlastsicherung die dies verhindert ist immer vorzusehen und auch bei bestehenden Anlagen ab 1991 mit abgelaufener Übergangsfrist vorgeschrieben.
Mit dem ReflexMaster-Prinzip stehen alle bei Ihnen auftretenden Arten zur Verfügung.
Auf der Abbildung links sehen Sie eine preiswerte prov. angeschlossene Lasterfassungsklemme für Lastseile (ab 200 kg- 25.000 kg am Strang) und eine komplexe Erfassungslasche mit redundantem Ausgang für zwei getrennte Lastsignale. So etwas wird im Lastmanagement von 500 kg bis 320.000 kg eingesetzt.
Hinweis: Lastmanagement = Überwachung /Summierung 2-8 Hubwerke, die durch unterschiedliche Bewegungen Lasten an andere beteiligte Hubwerke übergeben können und mit der Übergabe dort Überlastungen erzeugen können.

Der Lieferumfang beinhaltet die Erfassung der Restlebensdauer über den DC6. Hierbei bietet sich auch die Möglichkeit zwei Hubwerke gleichzeitig zu erfassen.

Bei der Einbausitutaion der Lastmessbolzen als Seilfestpunkt ist auf eine pendelnde Aufhängung zu achten. Diese gewährleistet die Erfassung tätsächlich auftretender Lastfälle ohne störende Querkräfte.