BEDIENBÜHNE MOD. SKB
• Höhere Lasten
• Weiter Ausladen
• Große Wege
• Balkon zum Öffnen

 

zurück

Ausrüstung der Basisversion:

Arbeitsbereich (Kabine)

  • für die Bedientafel als voll geschlossene Kabine und geschlossenem Laufgang einseitig Sichtfenster
  • Eingangs-Drehtür 1-teilig
  • 2-teiligen Austritts-Drehtür zur Planscheibe
  • Türen voll gesichert. Bei der Doppeltür unten mit AZM 200, Oberteil mit MZ100.
  • Überlastsicherung bei 120% der Nennlast des Antriebs
  • 1 Fenster in der Rückwand in der Nähe der Tür zur Planscheibe, Bodenverglasung im vorderen Kabinenteil mit Gitterrostabdeckung, Sicherheitsfenster für Späne-Beschuss
  • Türen voll gesichert , Sicherheitsverriegelung mit Notöffnung
  • Ausleger für ein Personenrettungsgeschirr an der Planscheibentür
  • Klapptisch
  • Lüfter mit Schalter
  • Beleuchtung mit 18 W Leuchtstofflampen
  • 2 Steckdosen, Kombi-Lichtschalter nach VDE
  • Bodenscanner mit Schutzhaube pneumatisch versenkbar
  • Luftdruckanschluss, in der Rückwand

Zugangsbereich (Gang zur Kabine)

  • Rohr-Gitterkonstruktion allseitig geschlossen. Zustieg zum Gang an der vorderen Schmalseite über eine einflügelige Drehtür
  • Linksseitig weitgehend verwindungssteifer Tragrahmen mit Transport-Rollenkette für die Querfahrt und Spannvorrichtung
  • Verriegelung: Sicherheitszuhaltung, überwacht an
  • Tür zur Planscheibe unten AZM 200
  • Tür zur Planscheibe Oben MZM 100
  • Tür vom Zugang                   AZM 200
  • Blitzleuchte, Hupe
  • Überlastabschaltung nach DIN EN 280 bei 120% der Nennlast des Antriebs
  • Getriebeendschalter für die Querfahrt
  • Beleuchtung in der Kabine 3x 18W, Gang 2x 11W
  • 3 Steckdosen
  • Energiekette für Querfahrt mit Standardbelegung ( siehe Plan)
  • Standard Kabelkanal fest mit Abdeckung

Hub-/Fahr-Rahmen

  • Wagen an jedem Eingriffspunkt zur Führung mit Abstreifer
  • Verwindungsarme Stahlkonstruktion
  • Antriebseinheit für Querfahrt

Ständer

  • Mit Bodenplatte und Führung für die vertikale Hubbewegung
  • Mechanische Begrenzung der Hubbewegung unten 0,5 m zum tiefsten Punkt
  • Antrieb mit zwei Getrieben
  • Gegengewicht mit Führung im Ständer
  • Halter für elektrische Klemmkästen
  • Mit Blech-Verkleidung
  • Zwei Hubmotore mit zwei Getrieben, Oben am Endpunkt des Ständers SEW
  • Endschalter 1: Ende Oben und Unten
  • Endschalter 2: Havarie Oben und Unten
  • Zwischenhalt: über Geber aus Ihrer Software
  • Vor-/Endabschaltung : über Geber aus Ihrer Software
  • Kettenüberwachungsschalter Heben
  • Energiekette für Heben mit Standardbelegung ( siehe Plan)
  • Standard Kabelkanal fest mit Abdeckung

elektrische Ausrüstung

  • Bauteile nach Standardliste,
  • Bauteile nach Standardliste elektrische Bauteile
  • Kabelkette Horizontal/Vertikal
  • Alle an der Bedienbühne einzusetzenden elektrischen Betätigungs- und Rückmeldeelemente werden mit AG abgestimmt, Elektroleitungen aus der Kette für die Bedientafel werden lose in die Kabine eingezogen. Alle elektr. Bauteile und Geräte sind nach Bezeichnung des AG dauerhaft, abriebfest (graviert oder geprägt) und unverwechselbar gekennzeichnet

Sonstige Ausrüstung

  • Montagestützen für den Ständer
  • Anhängeösen an Ständer und Kabine
  • Dokumentation Deutsch/ Englisch 2x, 2x CD

Farbgebung

  • Beschichtung mit 2 K Grund- und Decklackierung und mit einer Gesamtschichtdicke von 60 my

Verlademaße

  • Für den Transport sind zwei 40“ Container vorgesehen. Bei Schiffstransport ist dieser von Ihnen noch mit den erforderlichen Rutsch- und Kippsicherungen für den Inhalt vorzusehen.
  • Container 1: für Ständer, Hubrahmen, Gewicht und Vertikalketten
  • Container 2: Elektrik, div. Ausrüstungsteile
  • Die Kabine ist für den Containertransport zu hoch