BEDIENBÜHNE MOD. DP
für Portalfräsmaschinen

zurück

Ausrüstung der Basisversion:

Arbeitsbereich (Kabine)

  • für die Bedientafel als voll geschlossene Kabine mit zwei Schiebetüren, 1-teilig, vom Podest aus zugängig,
  • Glatte Form, rechteckig mit zwei Schrägen vorn
  • 4 Punkt-Aufhängung mit Überlastsicherung bei 120% der Nennlast des Antriebs
  • Schiebefenster im Heck, Bodenverglasung im vorderen Kabinenteil mit Gitterrostabdeckung, Sicherheitsfenster für Späne-Beschuss
  • Dachluke zum herunterklappen für Klemmenkästen oder Steuerung
  • Türen voll gesichert , Sicherheitsverriegelung mit Notöffnung, beidseitiger Ausleger für ein Personenrettungsgeschirr,
  • Klapptisch
  • Lüfter
  • Beleuchtung mit 18 W Leuchtstofflampen
  • 2 Steckdosen, Kombi-Lichtschalter nach VDE
  • Bodenscanner pneumatisch versenkbar,
  • Luftdruckanschluss, 2x in der Rückwand

Zugangsbereich (Podest)

  • Freitragende Walzeisenprofilkonstruktion, zweiteilig mit statisch ausgelegten Wangenanschlüssen und jeweils zwei Bohrungen mit Befestigungsbolzen für die Aufhängung des Podestes flächenbearbeiteten Maschinenständerseiten. Schweißbaugruppenkonstruktion mit Auflage am Zentralpunkt der Kabine für einen Zentrierdorn, der bei der endgültigen Aufstellung beim Endkunden in der richtigen Position verbohrt wird
  • Fußplatten für die Aufnahme der Portalstützen
  • Bohrungen an der Außenseite für eine Kran-Öse
  • Länge der Podeste bis zur Kabinenrückwand
  • Belag mit Tränenblech, schraubbar

 

Kabinenwagen

  • Verwindungsarme Schweißbaugruppenkonstruktion mit in einer Verkettung laufendem Doppelhubwerk, 4-seilig, Fahrwerksrahmen bohrwerksbearbeitet mit 8 Lauf und Stützrollen, 4 davon anstellbar.
  • Außenliegende Umlenkrollen für den Seilantrieb
  • Mittig angeordnetes Teleskop für Kabinenführung

Portal

  • Als Doppelportal in Walzeisen- Schweißkonstruktion, Kopfverbindung und mit Bodenplatten für die Befestigung auf den Podesten.

elektrische Ausrüstung

  • Bauteile nach Standardliste, elektrische Bauteile
  • Bauteile nach Standardliste, Kabelkette Horizontal/Vertikal
  • Alle an der Bedienbühne einzusetzenden elektrischen Betätigungs- und
  • Rückmeldeelemente werden mit AG abgestimmt, Elektroleitungen aus der Kette für die Bedientafel werden lose in die Kabine eingezogen. Alle elektr. Bauteile und Geräte müssen nach Bezeichnung des AG dauerhaft, abriebfest (graviert oder geprägt) und unverwechselbar gekennzeichnet werden

Sonstige Ausrüstung

  • Montagestützen für den Fahrwagen
  • Bohrungen für Anhängeösen an Podeste, Fahrwagen und Kabine

Farbgebung

  • Beschichtung mit 2 K Grund- und Decklackierung und mit einer Gesamtschichtdicke von 60 my

Verlademaße

  • Für den Transport sind zwei 40“ Container vorgesehen. Bei Schiffstransport ist der von Ihnen noch mit den erforderlichen Rutsch und Kippsicherungen für den Inhalt vorzusehen
  • Container 1 für Stützen, Portal ( Hauptträgerlängen beachten, diese sind abhängig von der Durchgangsbreite der Maschine und können dadurch zu lang für den Container werden) Podeste
  • Container 2 für Kabine, Fahrwagen, Teleskop, Elektrik, div. Ausrüstungsteile